Ausblick auf Frühjahr / Sommer 2024: Beweidung mit Ziegen und Schafen fördert heimische Pflanzen und Tiere

Ab Mai 2024 sollen robuste Ziegen und Schafe auf Dünenflächen in St. Peter-Ording weiden. Die Beweidung findet bis Ende Juli statt und soll in den Jahren 2025 und 2026 wiederholt werden. Der Schwerpunkt liegt auf Flächen hinterm Deich südlich der Reithalle (im Ortsteil St. Peter-Dorf) vom DHSV Eiderstedt.

Ziel der Beweidung ist es, den Aufwuchs junger Gehölze und invasiver Arten, z. B. Traubenkirsche, zu reduzieren und offene Dünenstandorte zu bewahren und wiederherzustellen. Durch Verbiss und den Tritt ihrer Hufe schaffen die Tiere kleinflächig wieder Offensand-Stellen. Hier können sich dann seltene heimische Pflanzen, Kreuzkröten, Wildbienen, Käfer und andere Insekten wieder ansiedeln. Die Beweidung ergänzt die gewohnten maschinellen Maßnahmen, z. B. Entkusselungen, die regelmäßig im Winter stattfinden. Die Beweidung übernimmt ein Betrieb mit Erfahrung in der Landschaftspflege. Besucher:innen und Anwohnende werden über Hinweisschilder zu der Maßnahme informiert. Weitere Informationen finden sich demnächst hier.

Öffentliche Führungen zum Thema „Ziegenbeweidung für die Artenvielfalt“ sind für den 27. Mai und 2. Juli 2024 ab 16.00 Uhr geplant (Treffpunkt Historische Insel, Zum Südstrand 1 A, Anmeldung erforderlich).

Hast du Lust bei einer Führung in 2024 dabei zu sein? Dann melde dich gleich über unser Kontaktformular an.

Bild: © Owamboziegenhof Jannebyfeld (http://www.owamboziegen.de/)